Veranstaltungen

AKTUELLE VERANSTALTUNGEN

Ausstellungseröffnung

1. Oktober 2017 18 Uhr

„Moyländer Episoden: Friedrich-Voltaire-Beuys“ Zeichnungen von Jochen Stücke.
Angeregt durch die Novelle „Schloß Moyland“ von Otto Brües, in der die erste Begegnung von Friedrich dem Großen mit Voltaire thematisiert wird, bringt der Künstler mit Joseph Beuys eine dritte Person ins Spiel. Das Ergebnis ist intellektuell und visuell gleichermaßen reizvoll. Eine Doppelausstellung mit dem Krefelder Kunstverein.

Abb.: „Otto Brües und Joseph Beuys diskutieren über den Baron de Cloots“ © VG Bild-Kunst Bonn

 

 

 

 

Künstlergespräch

19. Oktober 2017 18 Uhr
Künstlergespräch zur Ausstellung mit Jochen Stücke und Dr. Hans Martin Schmidt

Die Veranstaltung in Kooperation mit dem Krefelder Kunstverein findet im Jagdschloss in Krefeld-Linn statt!

 

 

Literatur am Nachmittag VI

6. Dezember 2017 16 Uhr

Viktoria Lösche (Krefeld)

 

 

 

 


VERGANGENE VERANSTALTUNGEN

Literatur am Nachmittag V

6. September 2017 16 Uhr

Frank Lingnau (Münster)

Der gebürtige Krefelder war viele Jahre Mitglied der Schreibwerkstatt von Klaus Ulrich Düsselberg. Seit 1985 literarisch tätig, erhielt der heute in Münster lebende Autor verschiedene Auszeichnungen für seine Lyrik und Prosa. In der Lesung wird er einige unveröffentlichte Texte vorstellen.

Die Reihe ist in Kooperation mit dem Krefelder Kulturbüro/Niederrheinisches Literaturhaus entstanden und wird von der Gesellschaft für Literatur NRW gefördert.

Lesung im Juni
25. Juni 2017, 18 Uhr
„Auch ich in Arkadien!“
Lesung mit Johanna Lindinger
und Matthias Oelrich

„Auch ich in Arkadien“ – dieses Motto stellte Goethe selbstbewusst seiner „Italienischen Reise“ voran und beschwor damit einen Mythos herauf, der bis in die Antike zurückreicht. Viele Dichter vor und nach Goethe beschäftigten sich mit diesem fiktiven Ort der Sehnsucht, in der Lesung werden einige von ihnen zu Wort kommen.

Literatur am Nachmittag IV
7. Juni 2017, 16 Uhr
mit Hans Martin Oetringhaus (Lesung)
und Ausstellungseröffnung „Arkadien“ Bilder von Sibylle Gröne

Ein weiterer Programmpunkt zur Ausstellung ist die Lesung „Auch ich in Arkadien!“ mit Johanna Lindiger und Matthias Oelrich am 25. Juni um 18 Uhr.

Der Mythos von „Arkadien“ steht im Mittelpunkt dieses Nachmittags.
Von der literarischen Seite nähert sich der Krefelder Autor Hans- Martin Oetringhaus diesem Thema und gewährt dabei Einblicke in noch unveröffentlichte Texte. Urlaubserinnerungen aus ihrer Kindheit inspirierten die Künstlerin Sibylle Gröne zu ihrem Bilderzyklus „Arkadien“, den sie im Literaturhaus erstmals präsentiert.

Die Reihe „Literatur am Nachmittag“ findet in Kooperation mit dem Kulturbüro/Niederrheinisches Literaturhaus statt und wird von der Gesellschaft für Literatur in NRW gefördert.

Literatur am Nachmittag III

8. März 2017, 16 Uhr
Liesel Willems liest neue Lyrik und Prosa

Anne Kurth zeigt Zeichnungen zu dem Buch „Anna ist stark“ von Liesel Willems

Die bekannte Krefelder Schriftstellerin Liesel Willems liest aus ihrem jüngsten Gedichtband „Den Vorhang öffnen“ und stellt ihr neues Kinderbuch „Anna ist stark“ vor.
Das Buch ist in enger Zusammenarbeit mit der Krefelder Künstlerin Anne Kurth entstanden, die zu den Geschichten Zeichnungen geschaffen hat. Die Ausstellung dieser Bilder wird im Anschluss an die Lesung im Vortragssaal eröffnet.
Die Reihe ist in Kooperation mit dem Kulturbüro/ Niederrheinisches Literaturhaus und wird von der Gesellschaft für Literatur in NRW gefördert.

Lesung im Februar
„Fortsetzung folgt…“

jeweils Mittwoch, am 1., 8., 15., 22. Februar und am 1. März, 17 Uhr, Eintritt frei!

Matthias Oelrich liest „Wie ein Theaterstück entsteht“ von Karel Capek. „Im Theater ist schlichtweg alles möglich, es ist ein Ort der Wunder“. Wie das „Wunder Theater“ entsteht, schildert Karel Capek in seinem zeitlosen Buch auf sehr vergnügliche Weise. Der tschechische Autor und Journalist (1890-1938) zählte zu den produktivsten Schriftstellern seiner Zeit.

In dem neuen Format „Fortsetzung folgt…“ kommen Literaturfreunde in den Genuss, über mehrere Folgen ein Werk komplett zu hören.

Lesung im Januar

29. Januar 2017, 18 Uhr
Reinhard Strüven liest aus seinem neuen Roman „Haus der Kunst“
Im Mittelpunkt des neuen Romans „Haus der Kunst“ von Reinhard Strüven steht der Schriftsteller Clemens Kleine, der das Stipendium des Inselschreibers von Norderney bekommen hat. Voller Enthusiasmus will er sich in die literarische Arbeit stürzen. Doch zwei ganz unterschiedliche Frauen, die auf der Insel seinen Weg kreuzen, bieten dem Dichter eine willkommene Ablenkung. Plötzlich befindet er sich mitten in einer Dreiecksbeziehung, vernachlässigt das Schreiben und wird von ständigen Geldsorgen geplagt.

Strüven erzählt eine kurzweilige Geschichte mit tragikomischen Zügen, die den Leser von der ersten Zeile an begeistert.

Literatur_am_Nachmittag_02

Literatur am Nachmittag II

7. Dezember 2016, 16 Uhr
In dieser neuen Reihe lesen Autoren aus Krefeld und Umgebung aus ihren Werken, um anschließend mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen.

Der in Düsseldorf lebende Autor Klaus Hütt kommt als zweiter Gast der neuen Reihe ins Literaturhaus. Seit 2001 arbeitet Hütt mit dem Künstler Wolfgang Vetten zusammen. Gemeinsam haben sie drei „Gedichtkassetten“ geschaffen.
Die Reihe ist eine Kooperation von Literatur in Krefeld mit dem Kulturbüro/Niederrheinisches Literaturhaus und wird von der Gesellschaft für Literatur in NRW e.V. gefördert.

 

Lesung_Bundesweiter_Vorlesetag

Bundesweiter Vorlesetag

18. November 2016, 18 Uhr
Bundesweiter Vorlesetag -„Literarische Wundertüte“ mit Matthias Oelrich

Wie im vergangenem Jahr öffnet Schauspieler Matthias Oelrich wieder seine literarische Wundertüte. Darin befinden sich ernste und heitere aber auch skurrile und nachdenkliche Texte. Lassen Sie sich überraschen!

 

Lesung_mit_Musik_01Konzert-Lesung
23. Oktober 2016, 18 Uhr

„<Das war gestern>, erzählte der Mond dem Märchenerzähler Hans Christian Andersen“.
Im „Bilderbuch ohne Bilder“ lassen allein die Sätze des Dichters Bilder einer heiteren, nachdenklichen und manchmal melancholischen Welt entstehen. Den musikalischen Rahmen geben dazu Felix Mendelssohn-Bartholdys „Lieder ohne Worte“. In ihnen entwickelt die Musik eine Sprache, die auch ohne Worte verständlich ist. Mit ihren stimmungsvollen Konzert-Lesungen sind Ute Büchter-Römer (Rezitation) und Nadja Bulatovic (Klavier) bereits zum vierten Mal Gast im Literaturhaus

 

Literatur am Nachmittag I
7. September 2016, 16 Uhr
In dieser neuen Reihe lesen Autoren aus Krefeld und Umgebung aus ihren Werken, um anschließend mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen. Den Auftakt machte der in Krefeld als Literat und bildender Künstler bekannte John Waszek.

 

 

 

Gedichtkassetten_Introbild

Gedichtkassetten

4. Juni 2016, 16 Uhr:
Vorstellung der Gedichtkassetten von Wolfgang Vetten und Klaus Hütt, verbunden mit einer Lesung von Klaus Hütt

 

 

 

 

Kuenstlergespraech_01Künstlergespräch
im Mai
22. Mai 2016, 16 Uhr:
Künstlergespräch – Jochen Stücke, Wolfgang Vetten und die Autonomie von Wort und Schrift in Bildwerken

 

 

 

 

Ausstellung_Vetten

»Die Unberechenbarkeit des Wortes«
30. April 2016, 18 Uhr:
Vernissage der Ausstellung Wolfgang
Vetten
»Die Unberechenbarkeit des
Wortes« mit einer Improvisation des
Jazzgitarristen Christian Hassenstein
Dauer der Ausstellung bis 11. Juni 2016